Wer macht Medien?

Ein Podcast über die Medienbranche: Macht und Strukturen im Journalismus.

Aller Anfang ist schwer. Besonders im Journalismus. Wer verstehen will, warum die Medienbranche so ist, wie sie ist, muss sich die Anfänge anschauen: Wer bekommt die Jobs im Journalismus? Und welche Ausbildung braucht man dafür?

Staffel 1 – Wege in den Journalismus ist eine vierteilige Audio-Serie über die Journalismus-Ausbildung von Alina Andraczek.

Fragen und Anregungen:

recherche.andraczek@googlemail.com

Folgen auf:

Über Wer macht Medien?

Journalismus und seine Produkte werden heute oft selbst zum Thema. Auf Medienblogs, in Radiosendungen, aber auch Tweets oder Instagram-Posts. Das ist gut so. Denn jeder Mensch hat ein Recht darauf, zu wissen, wie die Nachrichten entstehen, auf die er sich verlassen muss. Was aber im Schatten bleibt, ist die Akteurs-Ebene der Medien: Wer über Themen entscheidet, wie man sich eigentlich dazu qualifiziert und wie man dorthin kommt. Wie undurchlässig die Medienbranche ist, zeigt Kritik an „links-grünem“ Journalismus und ein allgemeiner Vertrauensverlust in die Medienschaffenden ebenso wie medieninterne Diskurse über Vielfalt und Identität im Journalismus.

Dahinter steht eine grundlegendere Frage – nämlich wer Medien macht und damit Anspruch auf die Abbildung von Realität erhebt. Das Projekt „Wer macht Medien?“ geht dieser Frage auf den Grund. Staffel 1 widmet sich dem Einstieg in den Journalismus.

Wer macht Wer macht Medien?

Reporterin, Autorin und Produzentin der 1. Staffel ist Alina Andraczek. Alina schreibt auch diesen Text, daher könnte sie auch „Ich“ sagen.

Ich habe Journalistik und Musikwissenschaft am Institut für Journalistik in Dortmund studiert. Ich habe als Radio-Autorin, Kellnerin, Sprecherin, Weinverkäuferin, Telefonistin, Kassiererin und Security-Mensch gearbeitet. Dabei habe ich gelernt: Als Kellnerin hat man mit harter Arbeit Erfolg. Als Journalistin hat man mit Glück Erfolg.  Deswegen wollte ich einen Podcast über dieses undurchsichtige System „Journalismus“ machen. „Wer macht Medien?“ ist Teil meiner Bachelorarbeit und unabhängig produziert und veröffentlicht worden.  

Zuhören:

S1E4: Neue Strömung

Unbezahlte Praktika, veraltete Strukturen, unfaire Arbeitsbedingungen. Im Journalismus läuft vieles falsch. Und immer mehr Menschen protestieren dagegen. Nur: Wie soll es von hier weitergehen? In Folge 4 geht es um die Zukunft des Journalismus. Zuhören: Oder hören auf: Spotify Deezer iTunes …

S1E3: Unter Wasser

Führen Motivation und harte Arbeit zum Erfolg? Das sollten sie, wenn wir an Chancengleichheit und Leistungsgerechtigkeit glauben. In dieser Folge geht es darum, wie hoch der Preis für Erfolg im Journalismus wirklich ist. Zuhören: Oder hören auf: Spotify Deezer iTunes …

S1E2: Am Scheideweg

Stirbt der Journalismus aus? Journalistin zu sein – das gilt als Traumjob. Trotzdem sprechen Chefredaktionen und Wissenschaftlerinnen von Nachwuchsproblemen. Denn der Berufseinstieg ist intransparent und der Job unsicher. Das trifft manche Menschen härter als andere. Zuhören: Oder hören auf: Spotify Deezer iTunes …

S1E1: Wege in den Journalismus

Journalismus und Medien prägen unser Weltbild. Kein Wunder, dass viele junge Menschen davon träumen, ihr Geld mit Texten, Fotos oder Fernsehbeiträgen zu verdienen. Aber der Weg dahin ist nicht einfach. In der ersten Episode von “Wer macht Medien?” geht es daher um die Frage: Was muss man bereit sein zu geben, um Journalist*in zu werden?Continue reading “S1E1: Wege in den Journalismus”

Du hast Ideen für weitere Folgen?

Schreib an recherche.andraczek@googlemail.com

Create your website with WordPress.com
Get started